Kandiderende im Bezirk Baden

DAFÜR STEHT DIE SP IM BEZIRK BADEN

Liebe Stimmbürgerin, lieber Stimmbürger

Die SP setzt sich für einen menschenwürdigen, lebenswerten Kanton Aargau ein. Die Qualitäten und Vorteile unserer Region wollen wir erhalten und ausbauen:

Sichere und attraktive Arbeitsplätze
Der Kanton soll eine aktive Standortförderung betreiben. So kann sich die Wirtschaft unserer Region dem Strukturwandel stellen und attraktive Arbeitsplätze anbieten. Sie soll sich auf ihre Stärken konzentrieren, die im Hightech- und Cleantechbereich und in der guten Erreichbarkeit von interessanten und renommierten Ausbildungsinstitutionen liegen. Die drohende Deindustrialisierung wollen wir bekämpfen.

Lösungen für den Verkehr
Die Region Baden/Wettingen ist das Zentrum des Limmattals und hervorragend erreichbar. Sie droht aber im Verkehr zu versinken. Wir setzen uns ein für Verkehrssanierungen mit intelligenten Lösungen – nicht einfach mit neuen Strassen. Beim Gesamtprojekt „OASE“ (Ostaargauer Strassenentwicklung) werden wir mitreden; den Martinsbergtunnel lehnen wir ab.

Qualität zu Fuss und auf dem Velo
Wir brauchen in der ganzen Region mehr Möglichkeiten für den Fuss- und Radverkehr. Mit zusätzlichen und sichereren Velowegen „über Land“ und attraktiven Velound Fussgängerverbindungen in den Zentren bekommen wir mehr Sicherheit, mehr städtebauliche Attraktivität und mehr Lebensqualität.

Bezahlbare Wohnungen für alle
Trotz reger Bautätigkeit herrscht in unserer Region Wohnungsnot, und die Mietpreise schiessen ungebremst in die Höhe. Wir setzen uns dafür ein, dass der Kanton und die Gemeinden den sozialen und gemeinnützigen Wohnungsbau bewusst und gezielt forcieren, damit bezahlbare Wohnungen für alle Alters- und Einkommensschichten zur Verfügung stehen. Land im Besitz der öffentlichen Hand darf nicht verkauft werden.

Zusammenarbeit in der Region
Wir setzen uns ein für mehr Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden. Dabei gehen wir davon aus, dass alle Einwohnerinnen und Einwohner ein Anrecht auf den gleichen Service public haben, unabhängig vom Steuerfuss ihrer Gemeinde.

Für gute öffentliche Schulen
Die Qualität unser Schulen und die Betreuung der Kinder ist durch den Sparkurs von Kanton und Gemeinden gefährdet. Weil wir für jedes Kind in unserem Land dieselben Bildungschancen wollen, werden wir uns auch in Zukunft gegen Sparen bei der Bildung wehren.

Eine starke Region Baden. Ein attraktiver Kanton Aargau. Mehr Lebensqualität. Nur mit uns!

Kandidierende im Bezirk Baden

1. Jürg Caflisch
bisher
*1962
Baden

Sozialarbeiter FH, Kfm. Angestellter

Präsident VCS Aargau, Mitglied VPOD

Menschenfreundliche und nachhaltige Mobilität, faire und gerechte Löhne, eine nachhaltige Finanz- und Steuerpolitik (keine Steuergeschenke an Grossfirmen auf Kosten der Mittelschicht).
2. Kurt Emmenegger
bisher
*1955
Baden

Jurist, Präsident Aargauischer Gewerkschaftsbund

Geschäftsleiter Unia Region Aargau

Ich setze mich ein für: sichere Arbeitsplätze, faire Löhne und gute Renten.
3. Anna Andermatt
bisher
*1983
Wettingen

Ärztin, Dr. Med.

VSAO, AefU (ÄrztInnen für Umweltschutz),Gesundheitskommission Gemeinde Wettingen

Ich setze mich für eine gute, finanzierbare Grundversorgung für alle ein und bin stolz auf einen Aargau, wo Solidarität unter den Generationen undEinkommensschichten selbstverständlich ist.
4. Lea Schmidmeister
bisher
*1983
Wettingen

Sozialarbeiterin FH, Einwohnerrätin

Netzwerk Asyl Aargau, Unia, AvenirSocial

Gleiche Spiesse für alle. Integrationsmöglichkeiten für Asylsuchende, eine bezahlbare Wohnung für Jung und Alt, einen anständigen Lohn, Raum für Jugend und Kultur. Dafür stehe ich, dafür kämpfe ich.
5. Florian Vock
bisher
*1990
Baden

Soziologe, Vizepräsident AGB

VPOD, VCS, Pink Cross, GSoA, EvB,Vizepräsident SEGES, Quartierverein Martinsberg

Bunte Kultur, soziale Gerechtigkeit, bezahlbares Wohnen und gesellschaftliche Vielfalt: Ich stehe dafür hin. Für einen lebenswerten Kanton und solidarische Politik brauche ich deine Stimme.
6. Simona Brizzi

*1973
Ennetbaden

Erziehungswissenschafterin, Erziehungsrätin

Für eine gemeinsame, zukunfts- und lösungsorientierte Politik.
7. Max Chopard-Acklin

*1966
Nussbaumen-Obersiggenthal

Projektleiter Umwelt Arena, Vorstand AGB

Präsident KAIB und Jugendlobby Siggenthal

Zukunftsgerichtete Politik ist sozial und ökologisch.
8. Mia Gujer

*1994
Wettingen

Kampagnenleiterin, Präsidentin JUSO Aargau

GSoA, NWA, WWF, VPOD

Für einen lebendigen Bezirk Baden, gegen den Leistungsabbau. Platz für kreative Köpfe, gegen die Bünzlisierung des Badener Kulturlebens. Für eine menschenfreundliche Politik, gegen Grenzen jeder Art.
9. Alain Burger

*1983
Wettingen

Berufsschullehrer, Master Educational Sciences, Einwohnerrat

Für einen innovativen Aargau mit einem guten Bildungsangebot statt Leistungsabbau. Für eine nachhaltige Finanzpolitik und mehr Lebensqualität für alle statt für wenige.
10. Regula Dell’Anno-Doppler

*1963
Baden-Dättwil

Dipl. Übersetzerin, Stadträtin

Für ein solidarisches Zusammenleben, unabhängig von Alter, Geschlecht, Einkommen oder Herkunft.
11. Giovanna Miceli

*1966
Gebenstorf

Bankkauffrau, Gemeinderätin

Präsidentin des Verwaltungsrates EVG AG,Vorstand Abwasserverband Kläranlage ARA

Engagiert für die faire Lastenverteilung zwischen Kanton und Gemeinden. Kompetent für die transparente Finanzierung der öffentlichen Aufgaben. Verantwortlich für finanziell gesunde Gemeinden.
12. Andy Vogt

*1956
Baden

Sozialpädagoge, Vorstand VPOD Aargau

AvenirSocial, Greenpeace,NWA, Mahnwachender vor dem Ensi in Brugg, VPOD

Immer mehr Menschen werden aus dem Arbeitsprozess gedrängt, auch wenn die Unternehmen Gewinne schreiben. Diese Entwicklung gilt es zu stoppen. Wir müssen die Armut bekämpfen, nicht die Armen.
13. Rafaela Estermann

*1993
Wettingen

Studentin Philosophie, Vorstand SP Wettingen

Ich stehe ein für einen chancengleichen Aargau und für eine faire, transparente Steuerpolitik, die uns eine gute Bildung, ein bezahlbares Gesundheitswesen und ein gerechtes Sozialwesen ermöglicht.
14. Tobias Ackermann

*1990
Baden

Sozialpädagoge FH, Student Soziologie

Ich setze mich ein...– für Chancengleichheit in Beruf und Bildung.– für mehr Solidarität in der Gesellschaft.– für eine sozialverträgliche Siedlungs- und Baupolitik.
15. Celina Feri

*1991
Wettingen

HR Coordinator, Einwohnerrätin

Bezahlbarer Wohnraum für alle Generationen. Zudem vertrete ich die Anliegen der Jungen und setzte mich für Gleichberechtigung auf allen Ebenen ein.
16. Christian Denzler

*1983
Untersiggenthal

Technopolygraf EFA, Copräsident SP Untersiggenthal

Unia, syndicom

Ich kämpfe für soziale Gerechtigkeit, die Gleichstellung der Geschlechter und gegen die zunehmende Armut in der Schweiz. Faire Löhne, zahlbare Lebenshaltungskosten und solide Sozialwerke.
17. Mia Jenni

*1995
Obersiggenthal

Studentin, Vorstand JUSO Aargau

Der Kanton Aargau muss sich wieder als Bildungskanton präsentieren. Ich möchte mich für die Erhaltung und den Ausbau unserer Ausbildungsstätten einsetzen.
18. Noa Haefeli

*1998
Niederrohrdorf

Praktikant

JUSO

Ein Politiker soll nicht über andere bestimmen, sondern mit ihnen.
19. Nora Langmoen

*1992
Baden

Studentin Internationale Beziehungen, Projektleiterin

Für erschwingliche und qualitativ hochstehende Krippenplätze, Elternschaftsurlaub und Teilzeit-Stellen: Damit sich Familie und Beruf auch im Kanton Aargau vereinbaren lassen.
20. Martin Imboden

*1983
Baden

Diplom-Ingenieur FH, Projektleiter Entwicklung

Unia, Swiss Engineering, Geschäftsleitung SP Aargau

Ich möchte mich für einen starken und innovativen Kanton Aargau einsetzen, damit wir für die Zukunft gerüstet sind.
21. Hannah Locher

*1989
Baden

Studentin Geografie, Einwohnerrätin

Integration ist unsere Stärke. Dazu brauchen wir eine fortschrittliche Integrationspolitik, Chancengleichheit und Mitbestimmungsmöglichkeiten für alle. Für einen offenen, solidarischen Kanton Aargau.
22. Florim Kadriu

*1987
Baden

Installationsingenieur, Student Wirtschaftsinformatik

Unia

Stärkung der Arbeiterrechte. Verständigung zwischen Menschen mit verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen fördern. Gleichberechtigtes Teilhaben der MigrantInnen am politischen Geschehen.
23. Seline Messmer

*1993
Remetschwil

Studentin

JUSO

Schädliche Sparmassnahmen in der Bildung, wachsende Diskriminierung im Alltag sowie ungelöste Energiefragen sind Themen, die mich beschäftigen und die ich gerne im Grossen Rat angehen möchte.
24. Besir Kisa

*1983
Wettingen

Inhaber Malbobau, Einwohnerrat

Unia

Für Arbeit, Bildung und Frieden: Gemeinsam sind wir stark.
25. Pia Müller

*1959
Wettingen

Schulische Heilpädagogin MA, Coach FHBB,Co-Präsidentin SP Wettingen

Die Folgen des unverantwortlichen Abbaus im Bildungswesen müssen bekannt werden, Integration in Schule und Gesellschaft sowie die Energiewende müssen gefördert werden.
26. Tizian Künzler

*1995
Wohlenschwil

Student Psychologie und Geschichte der Neuzeit

JUSO, Unia

Mit meiner Politik setze ich mich für Menschenrechte, Tierrechte und eine demokratische Wirtschaft ein. Ich kämpfe für einen starken Kanton Aargau und somit gegen Steuergeschenke für Reiche.
27. Rahel Pauli

*1995
Ennetbaden

Studentin Sozialpolitik, Aushilfsservierkraft

JUSO, Schweizerisches Rotes Kreuz, pro Kanti Wettingen

Ich wünsche mir eine aufgeschlossene Schweiz, in der Anderssein eine Bereicherung und kein Hindernis ist.
28. Vinko Matanovic

*1995
Baden

Sachbearbeiter

Ich setze ein Zeichen gegen voranschreitende Ungerechtigkeit.
29. Christian Oberholzer

*1965
Wettingen

El.Ing FH, Friedensrichter, Co-Präsident SP Wettingen

Der unverantwortliche Bildungsabbau muss zu Gunsten einer funktionierenden Gesellschaft bekämpft werden. Schutz und gleiche Rechte für alle, unabhängig von ihrer Herkunft oder sexuellen Orientierung.
30. David Rodriguez

*1983
Baden

Projektleiter Innenarchitektur

Für eine verantwortungsbewusste Kulturpolitik und nicht noch mehr schmerzhafte Kürzungen im Bereich Bildung und Kultur.