Unsere Projekte für einen lebenswerten Aargau

200630_SP_Aargau_Karte

Rheinfelden

Standorterhalt Berufsbildungszentrum Fricktal
Die aktuelle Situation am BZF ist trotz neuem Standortkonzept unbefriedigend und kommt einem Sterben auf Raten gleich. Die wirtschaftlich am stärksten wachsenden Region im Aargau braucht ein Berufsbildungszentrum. Dazu soll sich der Standort in Rheinfelden zu einem Kompetenzzentrum für die Berufe der Zukunft entwickeln.

Bezahlbarer Wohnraum für alle
Aufgrund der Nähe zu Basel sind die Mieten in der Region Rheinfelden in den letzten Jahren stark angestiegen. Die SP setzt sich für bezahlbaren Wohnraum und die Förderung von Wohnbaugenossenschaften ein.

Laufenburg

Bildung gehört konsequent in öffentliche Hand!
Die SP wehrt sich gegen die Privatisierung der heilpädagogischen Schule und die Schliessungen des Standorts Frick. Mit der Übergabe der Führung von Sonderschulen und Werkstätten an private Trägerschaften entzieht sich der Kanton seiner Verantwortung. Das gefährdet die Chancengleichheit von Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung. Gute regionale

Gesundheitsversorgung im Fricktal
Das Spital Laufenburg mit der Notfallaufnahme ist wichtig für die Gesundheitsversorgung der Region. Die SP wehrt sich gegen die Schliessung des Spitals Laufenburg.

Zurzach

Schulsozialarbeit
Schulsozialarbeit ist ein wichtiges Element einer guten Schule. Sie berät die Schülerinnen und Schüler bei persönlichen und familiären Schwierigkeiten, bei Problemen in der Klasse, bei Mobbing oder bei der Berufsfindung, und unterstützt Eltern und Lehrpersonen. Die SP setzte sich erfolgreich für eine flächendeckende Schulsozialarbeit in der Oberstufe ein.

Flächendeckende Hausarztversorgung
Der Hausärztemangel macht sich gerade in bevölkerungsschwächeren Regionen des Kantons bemerkbar. Immer mehr Praxen schliessen, weil sie keine Nachfolge finden. Die SP setzt sich für eine gute Hausarztversorgung auch im Zurzibiet ein.

Brugg

Hightech Aargau
Die SP unterstützt die Fortführung des Förderprogramms «Hightech Aargau». Dank ihm können kleine und mittlere Unternehmen in Zusammenarbeit mit Hoch- und Fachhochschulen Innovationen entwickeln. So entstehen neue, attraktive Arbeitsplätze. Gerade der Bereich erneuerbare Energien birgt grosses Potenzial.

Kein Atommüll im Bözberg!
Der Bözberg liegt im Einzugsgebiet des grössten Trinkwasservorkommens Europas und beherbergt einen Naturpark von nationaler Bedeutung. Hier Atommüll zu lagern, wäre sehr gefährlich. Deshalb setzt sich die SP gegen ein Endlager im Bözberg ein.

Lenzburg

Bahnanschluss Mittelland
Die Bahninfrastruktur im Aargau muss so ausgebaut werden damit die künftigen Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung und der Wirtschaft abgedeckt sind. Die SP setzt sich für den schnellen Bau einer zusätzlichen Strecke Rupperswil – Zürich Altstetten ein. So können in Zukunft mehr Fernverkehrszüge im Aargau halten, und der Regionalverkehr kann weiter ausgebaut werden.

Für eine Kantonsschule in der Region Lenzburg
Die bestehenden Kantonsschulen sind überlastet, die Bevölkerung wächst. Die SP setzt sich dafür ein, dass der Grossraum Brugg-Lenzburg eine neue Kanti erhält. Denn die Region ist mit dem öffentlichen Verkehr gut erschlossen und für viele Schüler*innen gut erreichbar.

Baden

Aktive Industriepolitik
Rockwell, General Electrics und Roche haben es gezeigt: Gerade exportorientierte Unternehmen lagern ihre Produktion vermehrt ins Ausland aus – so gehen im Aargau Arbeitsplätze verloren. Die SP fordert einen Industriefonds, mit dem der Kanton eine aktive Industriepolitik betreiben und so den Werkplatz Aargau stärken soll.

Gegen den OASE-Mehrverkehr
Auch dank dem Widerstand der SP wird das Verkehrsprojekt OASE zurückgestellt und noch einmal überarbeitet. Für die SP ist klar: Es darf keinen Mehrverkehr für die umliegenden Gemeinden und das Siggenthal bringen. Zudem müssen Fuss-, Velo- und öffentlicher Verkehr gestärkt werden.

Bremgarten

Berufsbildungszentrum Wohlen
Das Freiamt ist eine Wachstumsregion, in der mit über 110’000 Einwohner*innen rund ein Sechstel der Aargauer Bevölkerung lebt. Eine starke Berufsfachschule ist deshalb wichtig für das Freiamt. Die SP setzte sich erfolgreich für den Verbleib und den Ausbau der KV-Ausbildung am Standort Wohlen ein.

Bessere SBB-Anbindungen
Der Bezirk Bremgarten wird von der SBB vernachlässigt, obwohl die Region stark wächst. Die SP fordert mehr direkte SBB-Verbindungen und eine bessere Anbindung der Region.

Zofingen

Bildungszentrum Zofingen
Die SP setzte sich für die Gesamtsanierung des BZZ ein, damit der Schulbaukomplex mit Berufsschule, Primarschule, Heilpädagogischer Schule und der Kantonsschule wieder fit für die Zukunft ist.

Für eine starke Wirtschaft und sichere Arbeitsplätze
Die Region Zofingen muss als Standort für Gewerbe, Industrie und Dienstleistungsbetriebe weiter gestärkt werden. Die SP setzt sich für eine ökologisch nachhaltige Wirtschaft mit hoher Wertschöpfung, für sichere Arbeitsplätze mit ÖV-Anbindung und für faire Löhne ein.

Aarau

Lohngleichheit
Auf Initiative der SP hat der Regierungsrat die «Charta Lohngleichheit» unterzeichnet. Damit verpflichtet sich der Aargau, in der kantonalen Verwaltung und bei staatsnahen Betrieben wie z.B. der Aargauer Kantonalbank für Lohngleichheit zwischen Mann und Frau* zu sorgen. So nimmt der Kanton seine Vorbildfunktion wahr.

Neubau Kantonsspital Aarau
Das KSA hat eine zentrale Funktion bei Notfällen und übernimmt spezialisierte Aufgaben. Als Endversorgerspital muss es jederzeit Patient*innen von anderen Spitälern übernehmen und behandeln können. Die SP setzt sich für eine zukunftsfähige Infrastruktur des mit 4'500 Mitarbeitenden grössten Aargauer Spitals ein.

Kulm

Bessere Lösung für den Böhlerknoten
Der Vorschlag der Regierung für die Böhler-Kreuzung in Unterkulm war ungenügend, deshalb braucht es eine Überarbeitung des Projekts. Die Bahn und die Taktverdichtung sowie gute Lösungen für den Fuss- und Veloverkehr müssen im Zentrum stehen.

Regionalspital Menziken
Die SP setzt sich für eine gute medizinische Grundversorgung in allen Regionen ein. Dazu gehört auch das Regionalspital Menziken, das unbedingt erhalten bleiben muss.

Muri

Mehr Biodiversität dank Auenschutz
Feuchtgebiete sind für den Klimaschutz wichtig. Die SP machte sich im Grossen Rat stark für die Auenregeneration Reussegg/Sins. So entsteht ein Naherholungsgebiet für die Bevölkerung, das gleichzeitig die Artenvielfalt stärkt und zur Linderung des Klimawandels beiträgt.

Flächendeckende Hausarztversorgung
Der Hausärztemangel macht sich gerade in bevölkerungsschwächeren Regionen des Kantons bemerkbar. Immer mehr Praxen schliessen, weil sie keine Nachfolge finden. Die SP setzt sich für eine gute Hausarztversorgung auch im Freiamt ein.

Aarau
Lohngleichheit: Auf Initiative der SP hat der Regierungsrat die «Charta Lohngleichheit» unterzeichnet. Damit verpflichtet sich der Aargau, in der kantonalen Verwaltung und bei staatsnahen Betrieben wie z.B. der Aargauer Kantonalbank für Lohngleichheit zwischen Mann und Frau* zu sorgen. So nimmt der Kanton seine Vorbildfunktion wahr.

Neubau Kantonsspital Aarau: Das KSA hat eine zentrale Funktion bei Notfällen und übernimmt spezialisierte Aufgaben. Als Endversorgerspital muss es jederzeit Patient*innen von anderen Spitälern übernehmen und behandeln können. Die SP setzt sich für eine zukunftsfähige Infrastruktur des mit 4'500 Mitarbeitenden grössten Aargauer Spitals ein.

Baden
Aktive Industriepolitik: Rockwell, General Electrics und Roche haben es gezeigt: Gerade exportorientierte Unternehmen lagern ihre Produktion vermehrt ins Ausland aus – so gehen im Aargau Arbeitsplätze verloren. Die SP fordert einen Industriefonds, mit dem der Kanton eine aktive Industriepolitik betreiben und so den Werkplatz Aargau stärken soll.

Gegen den OASE-Mehrverkehr: Auch dank dem Widerstand der SP wird das Verkehrsprojekt OASE zurückgestellt und noch einmal überarbeitet. Für die SP ist klar: Es darf keinen Mehrverkehr für die umliegenden Gemeinden und das Siggenthal bringen. Zudem müssen Fuss-, Velo- und öffentlicher Verkehr gestärkt werden.

Bremgarten
Berufsbildungszentrum Wohlen: Das Freiamt ist eine Wachstumsregion, in der mit über 110’000 Einwohner*innen rund ein Sechstel der Aargauer Bevölkerung lebt. Eine starke Berufsfachschule ist deshalb wichtig für das Freiamt. Die SP setzte sich erfolgreich für den Verbleib und den Ausbau der KV-Ausbildung am Standort Wohlen ein.

Bessere SBB-Anbindungen: Der Bezirk Bremgarten wird von der SBB vernachlässigt, obwohl die Region stark wächst. Die SP fordert mehr direkte SBB-Verbindungen und eine bessere Anbindung der Region.

Brugg
Hightech Aargau: Die SP unterstützt die Fortführung des Förderprogramms «Hightech Aargau». Dank ihm können kleine und mittlere Unternehmen in Zusammenarbeit mit Hoch- und Fachhochschulen Innovationen entwickeln. So entstehen neue, attraktive Arbeitsplätze. Gerade der Bereich erneuerbare Energien birgt grosses Potenzial.

Kein Atommüll im Bözberg: Der Bözberg liegt im Einzugsgebiet des grössten Trinkwasservorkommens Europas und beherbergt einen Naturpark von nationaler Bedeutung. Hier Atommüll zu lagern, wäre sehr gefährlich. Deshalb setzt sich die SP gegen ein Endlager im Bözberg ein.

Kulm
Bessere Lösung für den Böhlerknoten: Der Vorschlag der Regierung für die Böhler-Kreuzung in Unterkulm war ungenügend, deshalb braucht es eine Überarbeitung des Projekts. Die Bahn und die Taktverdichtung sowie gute Lösungen für den Fuss- und Veloverkehr müssen im Zentrum stehen.

Regionalspital Menziken: Die SP setzt sich für eine gute medizinische Grundversorgung in allen Regionen ein. Dazu gehört auch das Regionalspital Menziken, das unbedingt erhalten bleiben muss.

Laufenburg
Bildung gehört konsequent in öffentliche Hand: Die SP wehrt sich gegen die Privatisierung der heilpädagogischen Schule und die Schliessungen des Standorts Frick. Mit der Übergabe der Führung von Sonderschulen und Werkstätten an private Trägerschaften entzieht sich der Kanton seiner Verantwortung. Das gefährdet die Chancengleichheit von Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung.

Gute regionale Gesundheitsversorgung im Fricktal: Das Spital Laufenburg mit der Notfallaufnahme ist wichtig für die Gesundheitsversorgung der Region. Die SP wehrt sich gegen die Schliessung des Spitals Laufenburg.

Lenzburg
Bahnanschluss Mittelland: Die Bahninfrastruktur im Aargau muss so ausgebaut werden damit die künftigen Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung und der Wirtschaft abgedeckt sind. Die SP setzt sich für den schnellen Bau einer zusätzlichen Strecke Rupperswil – Zürich Altstetten ein. So können in Zukunft mehr Fernverkehrszüge im Aargau halten, und der Regionalverkehr kann weiter ausgebaut werden.

Für eine Kantonsschule in der Region Lenzburg: Die bestehenden Kantonsschulen sind überlastet, die Bevölkerung wächst. Die SP setzt sich dafür ein, dass der Grossraum Brugg-Lenzburg eine neue Kanti erhält. Denn die Region ist mit dem öffentlichen Verkehr gut erschlossen und für viele Schüler*innen gut erreichbar.

Muri
Mehr Biodiversität dank Auenschutz: Feuchtgebiete sind für den Klimaschutz wichtig. Die SP machte sich im Grossen Rat stark für die Auenregeneration Reussegg/Sins. So entsteht ein Naherholungsgebiet für die Bevölkerung, das gleichzeitig die Artenvielfalt stärkt und zur Linderung des Klimawandels beiträgt.

Flächendeckende Hausarztversorgung: Der Hausärztemangel macht sich gerade in bevölkerungsschwächeren Regionen des Kantons bemerkbar. Immer mehr Praxen schliessen, weil sie keine Nachfolge finden. Die SP setzt sich für eine gute Hausarztversorgung auch im Freiamt ein.

Rheinfelden
Standorterhalt Berufsbildungszentrum Fricktal: Die aktuelle Situation am BZF ist trotz neuem Standortkonzept unbefriedigend und kommt einem Sterben auf Raten gleich. Die wirtschaftlich am stärksten wachsenden Region im Aargau braucht ein Berufsbildungszentrum. Dazu soll sich der Standort in Rheinfelden zu einem Kompetenzzentrum für die Berufe der Zukunft entwickeln.

Bezahlbarer Wohnraum für alle: Aufgrund der Nähe zu Basel sind die Mieten in der Region Rheinfelden in den letzten Jahren stark angestiegen. Die SP setzt sich für bezahlbaren Wohnraum und die Förderung von Wohnbaugenossenschaften ein.

Zofingen
Bildungszentrum Zofingen: Die SP setzte sich für die Gesamtsanierung des BZZ ein, damit der Schulbaukomplex mit Berufsschule, Primarschule, Heilpädagogischer Schule und der Kantonsschule wieder fit für die Zukunft ist.

Für eine starke Wirtschaft und sichere Arbeitsplätze: Die Region Zofingen muss als Standort für Gewerbe, Industrie und Dienstleistungsbetriebe weiter gestärkt werden. Die SP setzt sich für eine ökologisch nachhaltige Wirtschaft mit hoher Wertschöpfung, für sichere Arbeitsplätze mit ÖV-Anbindung und für faire Löhne ein.

Zurzach
Schulsozialarbeit: Schulsozialarbeit ist ein wichtiges Element einer guten Schule. Sie berät die Schülerinnen und Schüler bei persönlichen und familiären Schwierigkeiten, bei Problemen in der Klasse, bei Mobbing oder bei der Berufsfindung, und unterstützt Eltern und Lehrpersonen. Die SP setzte sich erfolgreich für eine flächendeckende Schulsozialarbeit in der Oberstufe ein.

Flächendeckende Hausarztversorgung: Der Hausärztemangel macht sich gerade in bevölkerungsschwächeren Regionen des Kantons bemerkbar. Immer mehr Praxen schliessen, weil sie keine Nachfolge finden. Die SP setzt sich für eine gute Hausarztversorgung auch im Zurzibiet ein.