SP Aargau erfreut über das erneute, deutliche NEIN zur Abbaupolitik!

Erneut folgt die Bevölkerung in wichtigen Sachabstimmungen der SP Aargau. Die kurzfristige Finanzpolitik von rechts steht erneut vor einem Scheiterhaufen. Das Volk sagt ja zur Begrenzung des Pendlerabzuges und Nein zur Abschaffung des Berufswahljahres und zur Anhebung des Vermögensverzehrs bei Ergänzungsleistungen zur IV.

 

„Die Aargauer Bevölkerung erteilt der blinden Abbaupolitik eine klare Abfuhr“, erklärt Elisabeth Burgener, Co-Präsidentin der SP Aargau. „Die Menschen sagen heute zum dritten Mal Nein zur Abbaupolitik. Der Aargau ist nicht bereit, die verfehlten Steuergeschenke für Reiche und Unternehmen über Leistungsabbau bei der Bevölkerung zu finanzieren.“

Die SP Aargau sieht damit ihre Haltung bestärkt: Der Aargau will eine starke Schule und einen sozialen Kanton, zu dem alle ihren fairen Anteil beitragen. Wir werden uns weiter in diesem Sinne für die Bevölkerung einsetzen. 

So kann es weitergehen

 

Sozialdemokratische Politik braucht aber mehr als Abstimmungen. Wir brauchen dich - jetzt Mitglied werden: http://www.sp-aargau.ch/partei/mitglied-werden/

 

 

13. 12.
GL-Sitzung

Aktuelles Communiqué

28.11.2016: Regierungsratswahlen: ein gutes Resultat
Rheinfelden Laufenburg Zurzach Brugg Baden Aarau Lenzburg Bremgarten Zofingen Kulm Muri