Interpellation der SP-Fraktion (Sprecherin Lelia Hunziker, Aarau) vom 17. September 2019 betreffend regelmässige Standortbestimmung für Arbeitnehmende ab der Mitte des Arbeitslebens

Text und Begründung:
Bei den Stellenabbauten, die in letzter Zeit von Unternehmen im Aargau bekanntgegeben wurden, trifft es jeweils die älteren Arbeitnehmenden – unabhängig vom Bildungsgrad – am härtesten. Es darf gar nicht erst soweit kommen, dass ältere Arbeitnehmende Gefahr laufen, arbeitslos zu werden. Der Schlüssel dazu ist eine permanente Weiterbildung während des Arbeitslebens, um sich den Veränderungen der Arbeitswelt und des beruflichen Umfelds anpassen zu können.


Deshalb ist für alle Arbeitnehmenden eine regelmässige Standortbestimmung in Bezug auf die ei-gene Entwicklung und auf die Entwicklung des Arbeitsumfelds absolut entscheidend. Das hat auch der Bundesrat eingesehen: Er will im Rahmen der Initiative „Berufsbildung 2030“ zusammen mit den Kantonen mittelfristig ein kostenloses Angebot zu Standortbestimmung, Potenzialanalyse und Lauf-bahnberatung für Arbeitnehmende im Alter von über 40 Jahren einführen.1

Vor diesem Hintergrund bitten wir den Regierungsrat um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie fördert der Kanton Aargau bis jetzt Standortbestimmungen von Arbeitnehmenden ab der Mitte ihres Arbeitslebens?
  2. Wie ist der Kanton Aargau bei der Umsetzung der Initiative „Berufsbildung 2030“ und spezifisch bei der Einführung der kostenlosen Standortbestimmung involviert?
  3. Sind vom Bund angekündigte Pilotprojekte auch im Aargau geplant oder in Vorbereitung?
  4. Ist in diesem Zusammenhang nur eine einmalige Standortbestimmung ab Alter 40 angedacht – oder soll auch dem Umstand Rechnung getragen werden, dass eine regelmässige Standortbe-stimmung z. B. alle 5 Jahre notwendig ist?
  5. Welche Möglichkeiten sieht der Regierungsrat, das Angebot einer kostenlosen Standortbestim-mung im Berufs- und Weiterbildungsgesetz zu verankern und dauerhaft zu finanzieren?
    1 Faktenblatt Massnahmen zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials: https://www.sem.admin.ch/dam/data/sem/aktu-ell/news/2019/2019-05-150/faktenblatt-inlandsfoerderung-d.pdf

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen