Erfolgreicher digitaler Parteitag

Am ordentlichen Parteitag der SP Aargau vom Samstag dem 13. Juni fanden sich über 80 Delegierte ein. Der Parteitag fand aufgrund der Massnahmen gegen das Corona-Virus in digitaler Form statt. Neben den statutarischen Geschäften stand die Präsentation der Wahlkampagnen vom Herbst im Zentrum und die Delegierten verabschiedeten das Legislaturprogramm 2021 – 2024.

Legislaturprogramm 2021 – 2024
Ein zentrales Thema des Parteitages war das Legislaturprogramm 2021-24. Die Delegierten verabschiedeten das Papier mit einer grossen Mehrheit. Dieses soll als Grundlage für die Arbeit der Grossratsfraktion und der Partei in den kommenden vier Jahren dienen. Es steht für eine fortschrittliche, soziale und gerechte Politik, die den Aargau vorwärtsbringt.

Wahlen 2020
Regierungsratskandidat Dieter Egli wandte sich an die Delegierten und betonte die Wichtigkeit einer SP-Vertretung im Regierungsrat. Er bekräftigte, dass er Verantwortung für unseren Kanton übernehmen möchte und sich einen Aargau wünscht, in dem alle Menschen eine Perspektive haben. Präsidentin Gabriela Suter präsentierte die Themen der Grossratswahlkampagne: sichere Löhne, Klimaschutz, bezahlbare Gesundheit und eine starke Bildung.

Ja zum kantonalen Energiegesetz
Die Delegierten der SP Aargau fassten nach einer angeregten Diskussion die Ja-Parole zum neuen kantonalen Energiegesetz, das am 27. September 2020 zur Abstimmung kommt. Es ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, Die Delegierten waren sich aber einig, dass es weitere grosse Anstrengungen braucht, um die Klimaziele zu erreichen.

Wahl Präsidium
Gabriela Suter wurde im Amt als Präsidentin der SP Aargau bestätigt. Sie bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder und betonte, dass sie sich gemeinsam mit den Mitgliedern der SP Aargau auf erfolgreiche Wahlen im Herbst freut.

Alle anzeigen