Die SP begrüsst die vorgeschlagene Richtplanänderung

Damit der Auenschutzpark im Gebiet «Grien» erweitert werden kann, muss vorgängig das Auengebiet «Grien» im Richtplan festgesetzt werden. Dies bedingt eine kantonale Anpassung. Die SP steht hinter einer wirkungsvollen Nutzung der Hydroenergie, welche aber gleichzeitig die freien Fliesstrecken des Rheins fast gänzlich eliminiert hat. Umso wichtiger ist es, den Rhein wo immer möglich aufzuwerten. Darum ist die SP von den Zielsetzungen beim Auenschutzpark überzeugt.

Das Gebiet «Chly Rhy» bei Rietheim ist ein wundervolles Resultat von grossem Engagement diverser Institutionen und charaktervollen Personen. Die SP spricht all diesen Persönlichkeiten, welche dieses Gebiet bisher aufgewertet haben und sich auch zukünftig dafür engagieren, grosse Anerkennung aus. Die Festsetzung des Gebiets «Grien» im Richtplan ist ein folgerichtiger und notwendiger Schritt für die Erweiterung dieses Gebietes, welches von der SP ebenso klar unterstützt wird. Auch in Folge des Zusammenschlusses zur «Zurzach-Grossgemeinde» erfolgen formale Anpassungen.

Der Schutz der Auen im Kanton Aargau und der Erhalt der Biodiversität, des Ökosystems ist eine wichtige Aufgabe, welche unter dem Siedlungsdruck, der Klimaveränderung und den häufigeren Trockenperioden noch bedeutender wird. Die gewonnen Erfahrungen mit dem bisherigen Auenprojektes «Chly Rhy» sind durchwegs positiv und das vorgängige Mediationsverfahren zeugt von Umsicht und gutem Kompromissverständnis aller Beteiligten.

Die SP freut sich über eine Weiterentwicklung des Auenschutzparks zu Gunsten der Natur und auch der Bevölkerung, welche diese Gebiete auch zur Naherholung vermehrt nutzen und an Exkursionen der Natur-/Vogelschutzvereine teilnehmen.

Alle anzeigen